Geschichte - Musikgesellschaft Brittnau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte
Am 7. April 1894 wurde die Musikgesellschaft Brittnau gegründet. Die Gründungsinitianten waren Jakob Gerhard, Friedrich Däster und Hans Gerhard.

Die ersten Proben sollen in der Bauerstube von Jakob Gerhard stattgefunden haben.

Als erster Dirigenten wirkten Adolf Gloor und Albert Gerhard.

An Weihnachten im Jahre 1895 fand der erste öffentliche Auftritt in der Kirche statt. Dies war der Auftakt zu weiteren Engagements und vielen Auftritten.

Wir machen in der Geschichte der Musikgesellschaft Brittnau einen weiten Schritt in die Zukunft. Denn am schwungvollsten waren die 60er Jahren.

1962 Neuinstrumentierung und Fahnenweihe
1964 Kantonaler Musiktag
1966 Eidgenössisches Musikfest in Aarau.
1968 Dorffest Brittnau
1969 Neuinstrumentierung und 75-Jahrefeier

Nach dreissigjährigem Unterbruch wagte sich die Musikgesellschaft Brittnau 1964 wieder an die Übernahme eines kantonalen Musiktages. Ein 16-köpfiges Organisationsteam besorgte die Vorbereitungen. Bei einer Rekordbeteiligung von 24 Gesellschaften entstand für den Aufbau der notwendigen Infrastruktur ein erheblicher Aufwand.

Im Brittnauer Vereinsleben spielt die Musikgesellschaft mit ihren Veranstaltungen eine gewichtige Rolle. Kein anderer Verein weist eine solche Fülle von Aktivitäten auf. Von ganz wenigen Ausnahmen in Kriegszeigen abgesehen, gab sie regelmässig in den Wintermonaten ein Jahreskonzert. Damit erfüllte sie eine nicht hoch genüg einzuschätzende Aufgabe im Kulturleben des Dorfes.


 
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü